Sprungmenü

obere Global-Navigation



VHS startet in das Frühjahr
Drucken

VHS startet in das Frühjahr

Die Volkshochschule (VHS´) startet am 5. Februar mit 420 Kursen in das Frühjahr. Die Programme liegen an vielen Plätzen aus und sind online abrufbar. Viele neue Kurse sind zu entdecken. Auf geht´s!
Im vergangenen Jahr feierten die Volkshochschulen bundesweit ihr 100-jähriges Bestehen. Großbildansicht

Bildung wecken, Bildung decken: Dieses Motto setzt das Team der Volkshochschule vielfältig um: Der Gesundheitsbereich hat dabei die meisten Kurse zu bieten. Präventionsangebote, Bildungsurlaub und Ernährungskurse sind beliebt. Neu ist die Vortragsreihe "Gesundheit verstehen und leben", in der es unter anderem um die Themen Demenz, Schlafprobleme und Borreliose geht.

Eine Premiere gibt es für die Vortragsreihe "Gesundheit im Dialog", in der es in Kooperation mit der Stadtbibliothek und der Gesundheitsregion Salzgitter um den "Impfschutz für die Generation 50+" oder um die Frage "Warum schreit mein Kind" geht. Zum Mitmachen beziehungsweise zum Verzichten eingeladen sind alle, die einmal testen möchten, 28 Tage lang auf Zucker zu verzichten.

Eine Premiere sind bei den Sprachen "Schnupperkurse" Französisch oder Afrikaans: An einem Wochenende können Interessierte diese Sprachen kennenlernen. Diese Angebote helfen bei der Entscheidung, sich für oder gegen einen längeren Sprachkurs festzulegen. Wer erst einmal sein Sprachniveau testen möchte, kann sich natürlich beraten lassen oder sein Wissen online testen.

Das geht auch bei den EDV-Angeboten: Der "EDV-Check" zeigt das Wissen und die Lücken, die sich durch die VHS-Kurse schließen lassen… Neue Kurse gibt es rund um die "IT-Sicherheit für den Hausgebrauch" und die Datenschutz-Grundverordnung, die Vereine ebenso betrifft wie Unternehmen.

Stellten das neue VHS-Programm vor (von links). Antje Behre, Fachbereichsleiterin für Politik, Gesellschaft und Umwelt/Kultur und Gestalten; Sabine Minkus, Leiterin der Volkshochschule und Leiterin des Bereiches Fremdsprachen; Ewa Scheibler, Fachbereichsleiterin für „Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund“; Jürgen Marggraf, Fachbereichsleiter Arbeit und Beruf; Kristina Wojna, Fachbereichsleiterin „Junge VHS – OASE“, Manuela Sieker, Fachbereichsleiterin EDV/Neue Medien; Dr. Dirk Härdrich, Dezernent für Bildung, Soziales und Integration der Stadt Salzgitter und Elisabeth Burgtorf, Fachbereichsleiterin Gesundheit. (Foto: Stadt Salzgitter) Großbildansicht

Wer sich darüber hinaus weiterbilden möchte, findet neue Kompaktseminare (Fachkraft Personalabrechnung) und die bewährten beruflichen Qualifizierungen. Unentschlossene können sich mit dem neuen Kurs "Ab jetzt einfach zum Ziel - das Mentaltraining für den "inneren Schweinehund"" motivieren.

Engagiert ist die Fotoarbeitsgemeinschaft "Atelier 70" seit 50 Jahren: Dieses Jubiläum wird vielfach gefeiert: Die Fotografinnen und Fotografen stellen sich persönlich im neuen Heft vor und laden zu Ausstellungen ein.

Diese Einladung gilt natürlich für alle Kurse in dem 120 Seiten umfassenden neuen Programm. "Unsere Volkshochschule wird gut angenommen", sagt Dr. Dirk Härdrich, Dezernent für Bildung, Soziales und Integration. Viele Nachfragen und Wartelisten für einige Kurse zeigen das große Interesse an dem Motto "Bildung wecken, Bildung decken".

Informationen:

Das Programmheft liegt an vielen öffentlichen Plätzen aus und wurde an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verteilt, die in den vergangenen zwei Jahren an einem Kurs teilgenommen haben.

Die Kursanmeldung kann schriftlich, persönlich oder im "Online-Buchungsverfahren" über die Internetseite der Volkshochschule (www.vhs-salzgitter.de) erfolgen: Volkshochschule, Thiestraße 26a, 38226 Salzgitter, Telefon: 839-3604 oder 839-2200; Telefax: 05341/839-4940.

Wer noch nicht weiß, welches der passende Sprach- oder EDV-Kurs ist, kann den kostenlosen "Sprachen- oder EDV-Check" auf der Internetseite der Volkshochschule machen.





Logo: Salzgitter